EDERS BIO BIER Eders Bio Bier
Braugerste mit Hopfen

Der Brauvorgang

Der aufregende Weg des BIO BIERES beginnt in EDERS Braustube. Je nach Rezeptur und Art werden die verschiedenen biologischen Malzsorten grob vermahlen und mit bestem Tiefquellwasser im Maische-Sudbottich vermengt (Einmaischen). Die Temperatur der Maische (Wasser-Malzgemisch) wird nun sukzessive erhöht und durchläuft je nach Rezeptur 4 bis 6 verschiedene Temperaturstufen und Rastzeiten. Dabei verarbeiten verschiedene Enzyme die Stärke in vergärbaren und nicht vergärbaren Zucker.

Anschließend wird die Flüssigkeit (Würze) vom Malz getrennt (Läutern) und im Maische-Sudbottich gekocht, wobei der Bio Hopfen zugegeben wird. Nach der Abkühlphase auf ca. 20°C und unter Zugabe der Bierhefe wird die Würze im Fass 7 bis 14 Tage vergoren. Wir unterscheiden zwei Arten der Gärung:

1. Obergärig:
Die Gärung verläuft bei einer Temperatur von 19 bis 23°C (z.B. Weizenbier)

2. Untergärig:
Hier ist die Bierhefe bei 8 bis 13°C aktiv (z.B. Märzen oder Haferbier)

Nun wird das Jungbier in die Fässer oder Flaschen zur Reife und Nachgärung abgefüllt. Bis es trinkfertig ist, lagert es je nach Rezeptur bei konstant kühler Temperatur 4 bis 6 Wochen in EDERS Bierkeller. Das 120 Jahre alte Kellergewölbe liegt zu 60% in der Erde, wurde im Jahr 2012 restauriert und bietet durch seine Kühle auch im Sommer die ideale Umgebung für die Reifung. Außerdem wird EDERS BIO BIER nicht gefiltert, das bedeutet, dass alle guten und wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Nach insgesamt 6 bis 8 Wochen Gär- und Reifezeit ist das Bier genussbereit. Die schonende Herstellung, Lagerung und Reife ergibt den einzigartigen Geschmack, auch die Kohlensäure konnte sich optimal entwickeln. Das bekömmliche goldgelbe bis bernsteinfarbene BIO BIER erhält seine feine, prickelnde Note und eine edle Schaumkrone.